Traurige Präsentation der Hansekogge im Deutschen Schiffahrtsmuseum als Dauerzustand? – Der Weser-Kurier berichtet über eine heftige Kritik, die Nordsee-Zeitung nicht…


Seestadtpresse Bremerhaven – Die Hansekogge aus dem Jahr 1380 ist das Herzstück des Deutschen Schiffahrtsmuseums in Bremerhaven. Ohne sie gäbe es das Haus womöglich nicht – daran erinnert der Weser-Kurier (WK) in seiner Ausgabe vom 9. Oktober 2012. Heftig kritisiert wird dort allerdings der gegenwärtige Umgang mit der Kogge. Überschrift: „Kogge im Korsett“.

Urheber der im Weser-Kurier weitergegebenen Kritik ist der langjährige Konservator der Kogge, Per Hoffmann. Mit Blick auf die gegenwärtige Präsentation der Kogge spricht er laut WK von einer „traurigen Geschichte“.

Denn als die Kogge nach 18-jährigem Tauchbad wieder an die Luft kam, scheiterte der Versuch, das alte Schiff hängend zu präsentieren. Die Kogge erwies sich als nicht genügend stabil und verlor ihre Form.

Daraufhin wurde die Kogge mit Hilfe einer Vielzahl außen angebrachter Stützen wieder in Form gebracht und sollte dann eigentlich im Inneren ein „Skelett aus Stahl“ erhalten, so Hoffmann gegenüber dem Weser-Kurier. Aber die Museumsleitung habe dieses Projekt „einschlafen lassen“.

Das Ergebnis lässt sich jetzt betrachten: Das Provisorium scheint zum Dauerzustand zu werden – laut Hoffmann ein verheerender Anblick: „Die Kogge kommt gar nicht richtig zur Geltung.“ Das sei für das Publikum sehr bedauerlich und „wahrscheinlich auch das traurige Ende einer 40-jährigen Forschungsgeschichte“.

Eine Antwort zu Traurige Präsentation der Hansekogge im Deutschen Schiffahrtsmuseum als Dauerzustand? – Der Weser-Kurier berichtet über eine heftige Kritik, die Nordsee-Zeitung nicht…

  1. Ein Bremerhavener sagt:

    Man hätte ja auch die Schiffe aus dem Wenke Dock bergen und durch Kulturmittel des Bundes sanieren können. Wozu ist der oberste Herr der Kultur im Bund ein Bremer?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: