Pressesprecher des Bremerhavener Magistrats verheddert sich niedlich in einem komplizierten Namensgestrüpp…


Seestadtpresse Bremerhaven – Drei Anläufe brauchte der Pressesprecher des Bremerhavener Magistrats, um den Namen eines neuen Bremerhavener Mitglieds im Bremer Rat für Integration mitzuteilen.

Hier sind die kuriosen Anläufe in der zeitlichen Abfolge:

Montag, der 17. September 2012, 11.54 Uhr: „Anbei erhalten Sie eine Pressemitteilung der Stadt Bremerhaven zum Thema „Soares de Oliveira im Bremer Rat für Integration.“

Montag, der 17. September 2012, 13.52 Uhr: „Anbei erhalten Sie eine korrigierte Pressemitteilung der Stadt Bremerhaven zum Thema „Daniel Soares“. Bitte beachten Sie die richtige Schreibweise des Namens.“ Im Text stand dann allerdings die Version „Daniel de Oliveira Solares„.

Montag, der 17. September 2012, 14.34 Uhr: „Wenn der Fehlerteufel sich einmal einschleicht. Hier nun die korrigierte Pressemitteilung der Stadt Bremerhaven zum Tha „Daniel de Oliveira Soares“.

Was nun das „Tha“ im letzten Versuch bedeutet, kriegen wir schon selber raus. Denn das stand ja in den vorhergehenden Anläufen richtig.

 

 

 

 

 

2 Antworten zu Pressesprecher des Bremerhavener Magistrats verheddert sich niedlich in einem komplizierten Namensgestrüpp…

  1. Görke, Klaus sagt:

    ja, das ist „lustig“
    Aber …“Die Verkehre konnten über die Verkehrsbeeinflussungsanlage dort abgeleitet werden … dort fließen zwar Verkehre … “ Stadtrat Holm, S.J. 2-9-012 Ein wunderbares Stück Bürokraten-Sprache.

  2. Daniel de Oliveira Soares sagt:

    Es ist in der Tat nicht sehr einfach, sich einen so schönen Namen wie meinen zu merken.

    Ich nehme es der Pressestelle der Stadt Bremerhaven nicht übel, wenn sie sich bei meinem Namen verhaspeln.
    Jeden Tag bekomme ich Post von privaten und offiziellen Personen, wo mein Name nicht richtig aufgeführt wird. Auch meine Krankenkasse hat mir über Jahre zwei Krankenkarten gesendet, mit zwei verschiedenen Namen.

    Der Schreiber dieser „Kritik“ macht auch Fehler!

    Bei der Pressemitteilung ging es nicht um „eines neuen Bremerhavener Mitglieds im Bremer Rat für Integration“ sondern, dass ein Mitglied aus Bremerhaven am 12. September in den Vorstand des Bremer Rates für Integration gewählt wurde.

    Durch die Fehlersuche in der Pressemitteilung/Pressestelle verkennt man die Wichtigkeit dieses Ereignisses. Bis zum 12.09.2012 war nur ein Vorstandsposten mit Bremerhavenern besetzt. Erst jetzt und durch die Wahl meiner Person in den Vorstand, ist Bremerhaven durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.

    Da es sich bei den meisten Akteuren aus Bremerhaven mit Migrationshintergrund, um Vertreter von Lobbys oder radikalen politischen Institutionen handelt, erklärt sich warum Stadtrat Klaus Rosche sagt: „Die Wahl von Herrn Soares zeigt das große Engagement von Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger für die Integration“.

    Es geht mir persönlich um die Vertretung der Bürgerinnen und Bürger aus Bremerhaven auf Landesebene, wie ich es schon vorher als Mitglied des Rates ausländischer Mitbürger in Bremerhaven getan habe.

    Ob mein Name, durchaus schwierig für Deutsche und anderssprachige Menschen, richtig oder falsch geschrieben oder ausgesprochen wird ist Banane.

    Vielen Dank

    Daniel de Oliveira Soares

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: