Privatisierung des Spadener Sees bei Bremerhaven bleibt ein Skandal…


Seestadtpresse Bremerhaven – Die >>> brutale Absperrung des jahrzehntelang genutzten Bremerhavener Ausflugsgebiets am Spadener See in Folge der Privatisierung bleibt ein Ärgernis ersten Ranges.

Im Sommer herrschte an den sonst dicht bevölkerten Stränden gähnende Leere. Jetzt in winterlichen Zeiten lockt der Spadener See zum Spazierengehen mit herrlichen Aussichten.

Diese Blicke bleiben jedoch den meisten Spaziergängern verschlossen, weil der immer noch ausgeschilderte Rundweg um den See auch im Winter nicht mehr zugänglich ist.

Was passiert also? Die Leute pilgern in Scharen auf den asphaltierten Straßen am Rande des Seengebiets, damit sie wenigstens ab und zu mal durch die Gebüsche spähen können.

Und wer meint, dass die jahrelange Vernachlässigung der ohnehin schon ramponierten Baulichkeiten ohne Folgen bleiben, der irrt sich, wie das folgende Bild sehr anschaulich vor Augen führt.

Bleibt zu hoffen, dass die politisch Verantwortlichen alle Hebel in Bewegung setzen, um die Abschottung des Sees durch die Privatisierung wieder rückgängig zu machen.

Weitere Informationen über die Privatisierung des Spadener Sees sind >>>hier und >>>hier und >>>hier und >>>hier nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: