Nordsee-Zeitung will den Bremerhavener Klüngel bekämpfen – Frage: Geht sie weiter so einäugig zur Sache wie bisher?


Seestadtpresse Bremerhaven – Die Nordsee-Zeitung steuert interessante Problemfelder an, wenn man den Kommentar des Chefredakteurs zum Rücktritt des SPD-Vorsitzenden Siegfried Breuer ernst nehmen darf. Der Kern des Problems seien „Doppel-Funktionen“ und der Klüngel, ist da zu lesen – merkwürdigerweise unter der Schlagzeile „Bedauern über den Rücktritt“.

Was in diesem Kommentar an Vorwürfen gegen Siegfried Breuer aufgezählt wird, illustriert die Definition einer Verwerflichkeit ersten Ranges, die großes Erstaunen auslösen dürfte.

Breuer habe „nicht redlich“ gehandelt, als er den Vorwurf nicht aufklärte, „VIP-Karten bei Werder Bremen auf Firmenkosten genutzt zu haben“, moniert der Chefredakteur. So einer könne „wohl kaum ein Vorbild sein“.

Auha!

Sollte ein solcher Vorwurf ernst gemeint sein, müsste vermutlich fast die gesamte politische Elite weltweit als „Akt der politischen Hygiene“ ausgetauscht werden.

Als entscheidenden Punkt nennt der Experte für „politische Hygiene“ (!!!) die „Doppel-Funktion“ Breuers als SPD-Vorsitzender und als Geschäftsführer der städtischen Gesellschaft AFZ.

Diese „Doppel-Funktion“ sei der „Kern des Problems – andernorts nennt man es Klüngel“, erläutert der Chef-Kommentator der NZ.

Eine geradezu erschütternde politische Hellsichtigkeit des Experten für politische Hygiene, die richtig neugierig machen kann.

Da bin ich aber nun sehr gespannt, ob diese Hellsichtigkeit ausreicht, „Doppel-Funktionen“ und „Klüngel-Bildungen“ (!) auch anderswo aufzuspüren und zu geißeln.

Ich werfe zur Anregung die „Doppel-Funktion“ der Verlegerin einer regionalen Monopolzeitung mit dem Präsidentenamt in einer Unternehmer-Lobby-Organisation wie der Industrie- und Handelskammer (IHK) in die Debatte.

Könnte vielleicht in solchen anrüchigen „Doppel-Funktionen“ und „Klüngel-Bildungen“ der Grund dafür entdeckt werden, dass in der Nordsee-Zeitung bisher noch nie ein einziger kritischer Gedanke über die Aktivitäten der IHK publiziert worden ist?

 

Eine Antwort zu Nordsee-Zeitung will den Bremerhavener Klüngel bekämpfen – Frage: Geht sie weiter so einäugig zur Sache wie bisher?

  1. […] Vermutung aus dem Kommentar in der Nordsee-Zeitung vom 8. Oktober 2011, den der selbsternannte NZ-Experte für „politische Hygiene“ (!) verfasst hat. Seine „Wahrheit“ formuliert er „hart, aber einfach“ […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: