Neues Buch über Bremen und Bremerhaven in der Edition Temmen – Nicht alle Versprechen werden gehalten…


Seestadtpresse Bremerhaven – „Bremen und Bremerhaven fast umsonst“, heißt die Überschrift der neuen Veröffentlichung der Edition Temmen, das von Tjark Worthmann verfasst wurde und 9.90 Euro kostet.

Überraschenderweise informierte die Nordsee-Zeitung sogar zweimal über das Buch, zuerst am 26. Juli 2011 in Form eines kurzen Hinweises im üblichen Kurzbesprechungsplapperton, dann noch einmal kurz danach am 30. Juli 2011 mit einer „echten“ und kritischen Buchbesprechung. Auch das Sonntagsjournal bemühte sich am 31. Juli 2011 um eine Kritik.

Zu der erwähnten Überraschung gehört die Tatsache einer „echten“ Buchbesprechung, die es nach meiner Erinnerung für Publikationen aus dem eigenen Hause Ditzen nie gibt. Da finden sich immer nur wohlwollende Texte, die mehr mit Werbung als mit kritischer Durchsicht zu tun haben.

Den inhaltlichen Hauptkritikpunkt aus Bremerhavener Sicht teile ich aber ausdrücklich – die Angebote und Möglichkeiten in Bremerhaven sind tatsächlich unterbelichtet. In der Nordsee-Zeitung werden sie als „reichlich lückenhaft“ und „eher dürftig“ charakterisiert. Die angeführten Belege sind allerdings auch punktuell etwas lückenhaft und dürftig.

Als ein Beispiel nennt die Nordsee-Zeitung, dass der Autor bei den Fahrradtouren „gerade einmal eine Strecke in Bremerhaven… für empfehlenswert“ halte.

Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass noch nicht einmal davon die Rede sein kann. Denn von insgesamt sieben aufgezählten Touren endet eine nur in Bremerhaven bei den Havenwelten. Es folgt der lapidare Satz: „Dort sollten mit zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten genügend Möglichkeiten zum Zeitvertreib gegeben sein.“ Das ist dann alles über mögliche Radtouren in Bremerhaven.

Nach demselben Muster geht es bei den Spaziergängen: Von insgesamt sieben Vorschlägen geht es in einem einzigen um Bremerhaven, und der beschreibt einen Rundgang im neuen Zentrum zwischen Radarturm und Loschen-Leuchtturm. Viel ist das wirklich nicht, denn auf diesem Feld hat Bremerhaven deutlich mehr zu bieten.

Nicht ganz korrekt ist auch die Kritik der Nordsee-Zeitung, dass Worthmann „offenbar weder das renommierte Kabinett für aktuelle Kunst noch das Kunstmuseum für erwähnenswert“ halte. Denn das Kunstmuseum kommt im Buch sehr wohl vor, allerdings mit der falschen Bildunterschrift „Die Kunsthalle Bremerhaven ist schon von außen ein Hingucker“. Der Autor scheint nicht bemerkt zu haben, dass unter dem Dach des Kunstvereins drei benachbarte Einrichtungen zu besichtigen sind.

Es ließen sich im Detail noch andere Kleinigkeiten und Eigenartigkeiten nennen, beispielsweise die Einsortierung des Klimahauses unter dem Stichwort „Wissen“ in direkter Nachbarschaft zur Modellstadt Bremerhaven und dem Nordsee Science Center mit Phänomenta und Sternfreunden; unter dem Stichwort „Museen“ fehlt dagegen das Klimahaus.

Unter den Kinos wird das Multiplex-Kino Cinemotion nur erwähnt, während das Passage-Kino mit dem Siegel „HB-Topspot“ gekennzeichnet wurde, und das bedeutet immerhin „Sehen und gesehen werden – diese Orte sind Pflicht!“ Na, ich weiß nicht so recht…

Was meiner Ansicht unbedingt ans Ende des Buchs gehört hätte, ist ein Stichwortverzeichnis. Dann wäre es möglich, gezielt nach bestimmten Angeboten zu suchen. Auch das Klimahaus könnte dann problemlos aufgespürt werden, obwohl es unter den Museen fehlt.

Was das Buch in jedem Fall zu bieten hat, ist eine geordnete Sammlung von Hinweisen und Daten, mit deren Hilfe Aktivitäten vorbereitet und geplant werden können. Dass der Hinweis auf weitgehende Kostenlosigkeit übertrieben ist, sollte nicht verschwiegen werden.

Tjark Worthmann, Bremen und Bremerhaven fast umsonst, Edition Temmen, 192 Seiten im Taschenformat, 9.90 Euro

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: