Über die Technik der alltäglichen Zeitungslektüre…


Seestadtpresse Bremerhaven – Wegen der Technik des Zeitungslesens sind schon manche Tränen vergossen worden.

Umgeworfene Kaffeetassen und Blumenvasen gehören ebenso zu den Kollateralschäden dieser Kulturtechnik wie Marmeladenreste, die über eingetunkte Zeitungsecken auf das weiße Oberhemd gewandert sind. Die Skala reicht bis zu zerstörten Ehen, weil sich die Partner jahrelang nicht mehr in die Augen geblickt haben.

Daher mag der Hinweis auf eine sicherlich etwas ungewöhnliche Technik ein wenig Entlastung bringen. Weitere Vorschläge können eingereicht werden.

2 Antworten zu Über die Technik der alltäglichen Zeitungslektüre…

  1. Sascha sagt:

    Am liebsten lese ich in aller Ruhe die Zeitung auf dem Pott.
    Da meine Pfoten beim Zeitungslesen immer „dreckig“ von der Druckerschwärze werden, passt es sehr gut, da man ja eh nach jedem Toilettengang die Hände wäscht.
    😉

  2. Werner sagt:

    Und wer besorgt mir die Knieschoner???

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: