Das Finale des „Aufbruchs in die Fremde“ – Räume der ersten Auswandererausstellung werden abgerissen…


Seestadtpresse Bremerhaven – Eine wichtige Keimzelle der Bremerhavener Aktivitäten zur Darstellung der Auswanderergeschichte wird in diesen Tagen abgerissen. Die Bagger sind auf dem Gelände südlich des Deutschen Schiffahrtsmuseums so aktiv, dass der Spazierweg auf dem Deich unpassierbar gemacht wurde.

Übrigens: Wer bei einer solchen Sperrung wenigstens ein Hinweisschild erwartet, überschätzt wieder einmal die Sorgfalt heimischer Behörden und Bauunternehmen.

Jedenfalls startete an dieser Stelle am 6. Mai 1994 der „Aufbruch in die Fremde“. Der Bremer Ausstellungsmacher Dirk Lembeck hatte mit einfachen Mitteln ein höchst lebendiges Szenario über viele Facetten der Auswanderergeschichte entworfen. Die Ausstellung mit ihren 13 Stationen und den Hauptfiguren Johann Möller und Jadwiga Bachleda wurde zuerst im Bremer Rathaus gezeigt und ging dann auf Tour durch die USA.

Nach einem höchst unübersichtlichen Gerangel unterschiedlicher Akteure in Verwaltung, Politik und Wirtschaft musste Lembeck die Segel streichen. Ab 1997 führte der Förderkreis des Historischen Museums den Ausstellungsbetrieb weiter.

Ende 2004 wurde der „Aufbruch in die Fremde“ endgültig geschlossen. Ein Jahr später, am 8. August 2005, stand die Eröffnung des >>Deutschen Auswandererhauses auf dem Terminkalender.

Dirk Lembeck, der bereits im Jahre 1992 gemeinsam mit der „Arbeitsgemeinschaft Migrationsforschung“ (AGM) ein Kozept für ein „Zentrum zur Auswanderungsgeschichte“ im Columbusbahnhof entworfen hatte, beklagte sich immer wieder, dass seine Materialien und Vorschläge von anderen geplündert worden seien. Er bemüht sich bis heute um einen finanziellen Ausgleich für seine Arbeit – bisher vergeblich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: